FANDOM


  • 1. Entzündungsphase; 1 – 5 Tag
    • Fibroblasten wandern in die Wunde ein und proliferieren
    • Zusammen mit einsprießenden Kapillaren bildet sich Granulationsgewebe
    • Gewebeschwellung ermöglicht einwandern der Immunzellen aus der Blutbahn und der Fibroblasten aus dem umliegenden Gewebe in das Wundgebiet
    • Immunzellen: säubern, zerstören Bakterien, zersetzen Gewebereste, lösen Blutgerinsel
    • Körper versucht das Gewebe so gut wie möglich zu durchbluten
    • Wichtig: nicht zu viel kühlen!
    • PT: Bewegenung im schmerzfreien Bereich , Prophylaxen, Schmerzlinderung


  • 2. Proliferationsphase; 6 – 21 Tag
    • Produktion kollagener Fasern
    • Gewebe gewinnt an Festigkeit
    • Fibroblasten produzieren Bindegewebsmatrix und Kollagen
    • Bilden Aktin und Myosin Moleküle
    • Kapillare sprießen ein, bilden neues Kapillarbett
    • Verbessern die Durchblutung
    • Kollagensynthese: Bildung von Kollagen Typ 3 ( weiches Narbengewebe mit zufälliger Faseranordnung, dreidimensionales Netz )
    • PT : keine mechanische Überbelastung ( Ödembildung) oder Bewegung die den Schmerz verstärken,

Bewegungen mit geringer Belastung im größtmöglichen Bewegungsausmaß


  • 3. Konsoldierungsphase; 21 – 60 Tag
    • neu gebildetes Kollagen stabilisiert und organisiert
    • Fibroblasten synthetisieren Grundsubstanz und steigern somit sie Elastizität
    • Zahl der Myofibroblasten sinkt, zahl der Fibroblasten steigt
    • Kollagenfasern werden dicker und belastbarer
    • Kollagen Typ 3 wird zu Kollagen Typ 1 = Belastung des Gewebes steigt
    • PT: konsequente Belastungssteigerung ( Bwg. In endgradigen Bereich) , Steigerung von Kraft und Kraftausdauer, Koordinationsschulung, Adl’s


  • 4. Moddeling/ Remoddeling; 60- 360 Tag
    • Zahl der Fibroblasten geht kontinuierlich zurück
    • Zelluläres Gewebe der Wundbereichs entwickelt sich in normal belastbares Bindegewebe des Kollagen Typ 1 ( nur wenn Gewebe physiologische Belastungsreize erhält und nicht immobilisiert wird! )
    • PT: Bwg. werden weiter bis in endgradigen Belastungs- und Bewegungsbereich